[Wien] Änderungen bei den IP Adresen Announcements in Funkfeuer Wien (und Graz)

Erich N. Pekarek (spam-protected)
Fr Okt 5 11:14:54 CEST 2012


Lieber Aaron!

Am 2012-10-05 10:09, schrieb L. Aaron Kaplan:
> Equinox und ich haben uns das schon an sich sehr gut ueberlegt, wie 
> das gehen kann. Hier am Wireless Summit haben wir uns mit den anderen 
> Community Netzen schon sehr gut abgestimmt.

Wir? --verbose, pls

> Wie es genau funktionieren kann, ohne dass Probleme auftreten werden, 
> das stand (weil zusammengefasst) halt nur noch nicht in der Mail. 
> Dafuer stand ganz unten: "Mehr Details kommen sobald wir dieses 
> Projekt - Zusammenschaltung der Community Netze - konkreter angehen." 

Die Worte ganz unten habe ich anders gewichtet, denn, wenn der 
Vereinssprecher das ankündigt, dann klingt das eigentlich nach 
beschlossener, fertiger Sache, wo es nur noch um winzige Details geht.
Ich danke Dir, dass Du nun diese Unklarheiten, die sich aus den 
Umständen der Ankündigung ergeben haben, klar stellst.

> Mit anderen Worten: fuer Wien ist das noch *nicht* sofort und jetzt 
> konkret. Keine Panik! Natuerlich werden solche Entscheidungen genau 
> abgestimmt, um Probleme vorzeitig zu erkennen! Bitte meine Mail auch 
> genau lesen. Warum habe ich das direkt auf die wien@ Liste gepostet? 
> Weil wir nur so vorher rauskriegen, ob das fuer manche ein Problem macht.

Nun ja, die Verwendung privater Adressbereiche für ein MAN-Routing ist 
generell unter kritischen Gesichtspunkten zu sehen und ich würde es 
bedauern, wenn darüber keine Diskussion stattfindet.

> Das mit dem DLS Routern, die einen Teil des 10er Netzes brauchen 
> wusste ich nicht (und ich glaube das haetten wir auch nicht gewusst, 
> wenn wir nicht auf Wien@ gefragt haetten).

Ich würde ohnedies anregen wollen, dass Cert einmal wieder 
Schwachstellen von Home-Routern untersucht. Erst kürzlich ist wieder ein 
Problem mit Routern die auf Broadcom-Chipsätzen basieren aufgetreten - 
siehe Heise: 4.5 Millionen Router gehackt 
<http://www.heise.de/newsticker/meldung/4-5-Millionen-Router-gehackt-1721882.html>. 
Broadcom-Chipsätze sind in DSL-Modem-Routern auch hierzulande weit 
verbreitet.

> Das ist ein sehr guter Input, danke! Muss beruecksichtigt werden. 
> Trotzdem moechte ich euch bitten, diese Diskussion auf der Wien Liste 
> jetzt aber zu beenden. Ich habe den Eindruck, dass da nichts 
> Sinnvolles mehr rauskommt.

Über Wien ist die Diskussion ohnedies abgeebbt und es wird, wie ich 
finde, sinnvoll über core diskutiert - wobei es meines Erachtens auch um 
grundsätzliche Dinge geht, die im Vorfeld zu klären sind.

> Leute reden kreuz und quer durcheinander ohne auch nur im geringsten 
> verstanden zu haben, was wir uns ausgedacht haben. Dann erzeugt das 
> bei anderen Angst und Unsicherheit und die Lawine rollt weiter.

Das Argument der Angstmache kann ich nicht nachvollziehen: Es ist ein 
Recht aller Mitwirkenden über tief greifende Entscheidungen wohl 
informiert zu sein.
Du kannst es niemandem vorwerfen, dass er dieses Recht wegen 
uneindeutiger Informationen auch einfordert.

> Das ist nicht sinnvoll und reine Zeitverschwendung fuer alle. Rechnet 
> bitte mal kurz durch, wie viele Stunden ihr jetzt in diesem Mail 
> Thread verbraten habt - jeder einzeln. 

In der Tat!
> Am besten klaert sich das bei einem der naechsten Treffen, das ich zu 
> dem Thema einberufen werde.

Ich würde Dich ersuchen, die Details, die nachträglich über core 
hervorgekommen sind, dennoch vorab zusammenzufassen und über wien und 
diskuss zu verteilen. Entscheidungsfindungen bei Treffen werden 
einfacher, wenn die Fakten nicht erst dort offengelegt werden, sondern 
umfassend aufbereitet werden.


> Uebrigens: eine gute Neuigkeit - Funkfeuer Weststeiermark und Graz und 
> Slowenien sind seit gestern zusammengeschalten! Ich gratuliere allen, 
> die mitgewirkt haben! Wirklich eine tolle Leistung! Das ist 
> strategisch enorm wichtig, dass sich die community Netze miteinander 
> verbinden.

Dem stimme ich vollends zu!
Da, wie wir jetzt erfahren haben, all diese Netze im 10er-Bereich 
operieren, stellte sich die Problematik dort gar nicht erst. Wir 
allerdings müssen erst Vorkehrungen für ein friktionsfreies 
Zusammenschalten im Interesse der Nutzer des Netzes Wien treffen. Auch 
deswegen sollte dem Treffen ein Informationsblatt vorausgehen. Die 
Argumentation, dass das Routing nur minimale Auswirkungen hat, ist so 
aus Sicht der User nicht nachvollziehbar.

> Waehrend wir in Wien gross herumdiskutieren (und dann macht eh niemand 
> was am Ende), haben unsere Kollegen sowas mit vielen guten 
> Ueberlegungen schon umgesetzt. Bezueglich Effektivitaet koennen wir 
> von ihnen lernen! lg, Aaron 

In der Tat! Andererseits hast Du hohe infrastrukturelle Standards (u.a. 
externe Adressen) für das Netz in Wien mit vorgegeben, die wir unbedingt 
respektieren müssen - und es ist auch so, dass die Auswirkungen für die 
Nodebetreiber und Nutzer gering gehalten werden, und Betreiber in die 
Entscheidung der Umsetzung mit eingebunden werden müssen, denn ihnen 
allen gilt die Verantwortung und Verpflichtung des Vorstandes.

Ich danke Dir für Deine klaren Worte und erwarte in Bälde Deine 
Aussendung mit technischen und organisatorischen Vorabinformationen zum 
Treffen.


LG
Erich
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <http://lists.funkfeuer.at/pipermail/wien/attachments/20121005/dd5caa14/attachment.html>


Mehr Informationen über die Mailingliste Wien