[Wien] [Discuss] Solarinsel

Markus Kittenberger (spam-protected)
Mi Aug 31 20:48:14 CEST 2011


2011/8/31 Erich N. Pekarek <(spam-protected)>

>  Hallo Solarakrobaten!
>
> Für die Forscher unter uns:
> Heise-Artikel: Billige Solarenergie durch Festplatten Knowhow<http://www.heise.de/tr/artikel/Billige-Solarenergie-durch-Festplatten-Knowhow-1247443.html>
>
> Ich schätze, dass der Artikel keinen unmittelbaren (Kosten-) Nutzen bringt,
> aber vielleicht regt er die Kreativität an.
>
doch derartiges bringt auch unmittelbaren nutzen *G
einerseits ermöglichts kleinere solarzellen für den gleichen ertrag (welche
aber /wh auch wieder etwas mehr kosten)
aber hauptsächlich erlaubts wartungsfreieren langzeitbetrieb (sofern dann
eben nicht die schaltung ausfällt, sondern nur einzelne teile der
solarzelle)

für die solarzelle des alpenrouter (falls die variante (teil)eigenbau des
panels je umgesetzt wird) ist jedfalls ähnliches geplant
Allerdings hätte das geplante alpenrouterpanel ziemlich sicher nen höheren
"raidlevel"(obwohl eigentlich ist der vergleich mit nem raid ziemlich an den
haaren herbeigezogen,..)
Andererseits wäre es jedoch nicht für unterschiedlich starke reflexion
ausgelegt, sondern nur für teilausfälle durch schnee/eis/schmutz/steinschlag
(-;

aber schön zu wissen dass auch bei grossen solaranlagen (bzw fertigen
panelen) verschaltungstechnisch was weiterentwickelt wird,..
(obwohl afaict grosse anlagen sowas ansatzweise eh schon längst haben,
allerdings meist nit innerhalb der panele, sondern dazwischen, was bzgl
reflektoren wenig bringt)

lg Markus

>
> SG
> Erich
>
> Am 2011-08-31 18:09, schrieb Markus Kittenberger:
>
> 2011/8/31 Josef Semler <(spam-protected)>
>
>> Am 31. August 2011 12:08 schrieb Markus Kittenberger
>> <(spam-protected)>:
>> >
>> > vorab ich bin ich auch auf 1000€ gekommen
>> > (allerdings für einen 1W router *G, und nit mit conrad preisen *G)
>> > und nit in wien sondern am berg. (viel mehr sonne im winter)
>>  da brauchst den runout dass dus auf den "bergen" machen kannst wo du
>> länger sonne hast. Her Hundsheimerberg ist ca 100m höher als der
>> Kahlenberg, also eher ein hügerl würd ich sagen :-)
>> > trotzdem hoff ich zeit zu finden um meine 150W solarzelle (auf nem feld
>> im
>> > donaufeld) im herbst mit nem <1W router + lifepo4 akkus für > 1woche in
>> den
>> > winter schicken zu können, ..
>>  150W! das geht sicher. Ich glaub eher du meinst 15, oder ;-)
>>
> nein 150!
> die steht schon rum, und im winter sogar voellig ungenutzt,. (-;
> und ja 150W ist ein bißchen überdimensioniert (aber wirklich nur ein
> bißchen)
>
>  mit 15W wäre (trotz 1W router) im winter nix auszurichten (bei
> durschnittlich 100 minuten sonne/tag)
>
>  d.h. der router würde nur bei überdurchschnittlchen schönen wetter mal ne
> ganze nacht durchlaufen können.
>
>
>>  >> Bei Solarpannels ist immer die "Peak-Leistung" angegeben. Bei
>> >> optimaler Montage (ohne Nachführung) erreichen wir in unseren Breiten
>> >> im Schnitt aber nur etwas über 60%. = 6,4 Wp
>> >
>> > 60% im ganzen jahr?
>>  im schnitt über den tag. wenn es extrem heiss ist, nimmt der
>>
> bei den bedignungen schaffts die 60% übern ganzen tag sicher nit.
>
>  nur das problem ist, sie wandert von ost nach west....
>>
> das macht sie im sommer auch *G
>
>  naja, wenn er nicht angefriert, rutscht er bei sonne schnell ab.
>>
> und glücklicherweise je steiler das panel desto besser rutschts (-;
>
>  Sonne ist nicht wirklich nötig. das ist ein irrglaube.
>
> damit ein (mono)-kirstalines auch nur ansatzweise seiner Wp nahe kommt aber
> schon.
>
>  amorphe schlagen sich besser bei geschlossener wolkendecke, aber
> keineswegs je besser als bei sonne.
>
>  mehr als bei voller sonne gibts nur bei voller sonne + aufziehende
> gewitterwolken
> (oder + andere reflektoren)
>
>  die
>> globalstrahlung ist es, was energie bringt
>
> . und die ist bei nebel oder
>> bewölkung oft höher.
>
> sehr unrealistisch, optische nebelinsen !?
>
>  ist eh einfach. die direkte sonne wird von der
>> zelle gerne reflektiert je flacher sie auftritt. diffuses licht kommt
>> aus allen richtungen...
>>
> und wird dann halt in alle richtungen reflektiert,.. *G
>
>  aber zumindest frühmorgens und spätabends, macht das difuse licht von
> oben den grösseren anteil der dann aber eher vernachlässigbare leistung der
> solarzelle aus.
>
>  und dann ist milchglaswetter auch besser als kaiserwetter
>
>  lg Markus
>
>
>
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <http://lists.funkfeuer.at/pipermail/wien/attachments/20110831/c3c1b2ca/attachment.html>


Mehr Informationen über die Mailingliste Wien