[Wien] FWD: Re: weißgerberlände - brenner?

Markus Kittenberger (spam-protected)
Di Aug 23 17:38:29 CEST 2011


2011/8/23 Erich N. Pekarek <(spam-protected)>

> **
> Hallo!
>
> Am 2011-08-23 13:34, schrieb Markus Kittenberger:
>
>  (Oder einen usbip-Server mit PoE  - siehe vorige Posting ;-) und einen
>> Router in den eigenen vier Wänden. (Falls jemand so ein Gerät kennt, bitte
>> posten).
>>
> auf dem dann olsr laufen sollte, also nit unbedingt ne einfache lösung für
> nen ersten router
>
>
> Der Erste sollte ja kein Router sondern, nur eine Art Mediakonverter sein =
> verkapseltes USB.
>
also ein wegwerfprodukt,..

das man besser gleich garnit kauft,..

gibt atheros basierte usbsticks die sinnvoll mit linux funtinoeren,..
(ath9k_htc ~13€)
(aber ka ob txpower einstellen geht, adhoc mit fixer bssid geht jedfalls!)

(und wenns bissi billiger sein soll würd ich evt noch rt3070 oder rt3370
nehmen, für die hab ich gepatchte treiber die txpower, adhoc, fixe bssid
koennen.)

>
> Das kann ich schon einmal beisteuern:
> Ein D-Link DWL-G122 Rev C1 (Ralink-Chipsatz,Treiber rt73usb)ist - abgesehen
> vom fehlenden, aber angeblich nachrüstbaren RP-SMA-Anschluss ein möglicher
> Kandidat.
>

nice, nachdem usb anschluss gleich was zum weiterlöten,.. (-;

>
> Ein Conrad RE150U-DT-1T1R scheint dafür trotz RP-SMA-Buchse nicht geeignet,
> da ihm die Regelbarkeit fehlt (Chipsatz RTL8188SU, Treiber RTL8192).
> Betrifft das Problem der Regelbarkeit den Chipsatz oder nur das spezielle
> Modell? Bitte um Rückmeldungen.
>
ist afair im treiber nit implementiert, kann sich aber ändern (in dem man es
selber macht *GG)

Ok, das kann ich akzeptieren ;) Sag halt bitte nur nicht wieder was, wenn
> ich wieder einmal alte WRTs "pimpen" will ;)
>

keine sorge, derartiges kommt von anderen *G

>
>   Zitat: "Usb-Router gibts für ca 20 Euro". ;-)
>
> ...
> zu entscheiden ob man (bei nem neu anzuschaffenden router) lieber löten
> oder 2€ mehr bezahlen will (sofern eben die usb-modelle genausoleicht
> beschaffbar sind), überlass ich den usern,..
>
> ob das Problem mit dem wpad auch beim WR741ND auftritt - an sich ist es ja
>> ein anderes SoC.
>>
>
> hmm was hat wpad eigentlich mit adhoc zu tun!?
>
> An sich nichts, aber wenn man im AP-Mode "splashen" will, kommt man wohl
> nicht umhin,...
> Außerdem gibt's Leute, die Openwrt-basierte Router vielleicht erst einmal
> durchtesten um ein Gespür dafür zu bekommen, bevor sie sie komplett ins Netz
> hängen.
> Sollte ein Gerät sich einmal nicht so optimal für den Einsatz im Funkfeuer
> erweisen, kann es nicht schaden, wenn man weiß, was es sonst kann und wofür
> es sinnvoll einsetzbar ist.
>
stimmt, ein router der nur für funkfeuer aber sonst fast nichts geignet ist,
ist auch nit unbedingt ne 1A empfehlung,..

aber 1A empfehlungen haben wir ja leider sowieso keine,..

der ubiquiti airrouter, wär aber evt auch noch ein anwärter (für die
kategorie wrt ersatz, d.h. switch + wireless (+ usb) + netter bootloader +
billig)

lg Markus
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <http://lists.funkfeuer.at/pipermail/wien/attachments/20110823/cfa997cd/attachment.html>


Mehr Informationen über die Mailingliste Wien