[Wien] FWD: Re: weißgerberlände - brenner?

Erich N. Pekarek (spam-protected)
Di Aug 23 19:42:32 CEST 2011


Hallo!

Am 2011-08-23 13:34, schrieb Markus Kittenberger
>
>     Der Erste sollte ja kein Router sondern, nur eine Art
>     Mediakonverter sein = verkapseltes USB.
>
> also ein wegwerfprodukt,..
Nicht unbedingt. Es gibt solche Adapter mit mehreren Ports und die haben 
m.E. ihre Berechtigung, solange es Treiber  dafür gibt - was bei denen, 
die ich bis jetzt gesehen habe nur unter Windows der Fall ist... man 
müsste einmal mit Wireshark mitschauen.
Geh davon aus, dass das Kasterl drei bis vier Endgeräte via Hub im Netz 
zur Verfügung stellen kann, ausgesprochen handlich ist und sich mit 
5V/2A begnügt. Das kann je nach Anwendungsfall durchaus sinnvoll sein. 
(Bsp: zwei bis drei USB-Wlan-Adapter mit je einer Antenabox o.ä. - Kommt 
das Setup einmal weg, kann man damit immer noch NAS-Server, MFC-Server, 
Camserver spielen...).
Den passenden Router oder Rechner dazu habe ich dann wettergeschützt und 
leicht zugänglich unterm Dach oder als virtuelle Maschine am Heimrechner 
(openwrt-x86-Applicances gibt es ja - also kann auch hier Bekanntes 
verwendet werden). Speicher und die Prozessorkapazität kann ich so von 
einem Heimrechner zur Verfügung stellen und muss nicht gleich den 
gesamten Router tauschen. Geht der Stick einmal ein, sind die Kosten 
vermutlich zwischen 10 und 30 Euro und zumeist wird hier auch am Dach 
keine große Bastelei passieren. Ein entsprechender USB-Server kommt auch 
auf ca. 20-30 liegt also wieder auf der Ebene eines billigen Routers. Es 
kommt also auf den Anwendungsfall an. Spannend wird es dann, wenn ich 
mehrere örtlich nahe beieinanderliegende Radios so auf einer Maschine 
warten kann. Das spart IPs, Wartungsaufwand und u.U. sogar 
Anschaffungskosten. Wie es mit der Abwärme ausschaut, weiß ich nicht, 
könnte mir aber vorstellen, dass die Kleinen ein bisserl effizienter 
sind, weil es eben gerade keine SoC sind.

> das man besser gleich garnit kauft,..
Kommt drauf an... es gibt schon viel Schrott auf dem Markt, das ist richtig.
> gibt atheros basierte usbsticks die sinnvoll mit linux funtinoeren,.. 
> (ath9k_htc ~13€)
> (aber ka ob txpower einstellen geht, adhoc mit fixer bssid geht jedfalls!)
>
> (und wenns bissi billiger sein soll würd ich evt noch rt3070 oder 
> rt3370 nehmen, für die hab ich gepatchte treiber die txpower, adhoc, 
> fixe bssid koennen.)
Merci - falls Du noch eine Liste kennst, die einigermaßen aktuell ist 
und aktuell erhältliche Hardware beschreibt...
Ist die Ubuntu HW-Db noch einigermaßen aktuell in der Hinsicht oder 
gibt´s bessere Quellen?

>     Das kann ich schon einmal beisteuern:
>     Ein D-Link DWL-G122 Rev C1 (Ralink-Chipsatz,Treiber rt73usb)ist -
>     abgesehen vom fehlenden, aber angeblich nachrüstbaren
>     RP-SMA-Anschluss ein möglicher Kandidat.
>
...
>
>     nice, nachdem usb anschluss gleich was zum weiterlöten,.. (-;
>
Ich denk, ich will halt Deine Hobbies fördern ;)
Das entwickelt sich zu einem ausgewachsenen Running-Gag.

Leider hat der DWL-G122 nur eine Messbuchse und keine U.fl-Buchse. Es 
gibt aber übersichtliche Anleitungen dazu, die berichten, dass man ein 
sauberes Antennensignal dort abzweigen kann. Ich bin noch skeptisch.

>     Ein Conrad RE150U-DT-1T1R scheint dafür trotz RP-SMA-Buchse nicht
>     geeignet, da ihm die Regelbarkeit fehlt (Chipsatz RTL8188SU,
>     Treiber RTL8192). Betrifft das Problem der Regelbarkeit den
>     Chipsatz oder nur das spezielle Modell? Bitte um Rückmeldungen.
>
> ist afair im treiber nit implementiert, kann sich aber ändern (in dem 
> man es selber macht *GG)
Das kann bei dem Stick noch nicht einmal der aktuellste Windows-Treiber 
- ich zweifle ein wenig daran, ob das überhaupt vorgesehen ist. Wer kann 
das mit einem beherzten Blick ins Datasheet herausfinden?

>     Ok, das kann ich akzeptieren ;) Sag halt bitte nur nicht wieder
>     was, wenn ich wieder einmal alte WRTs "pimpen" will ;)
>
>
> keine sorge, derartiges kommt von anderen *G
Ich lass es darauf ankommen ;-)

>     ...
>
> stimmt, ein router der nur für funkfeuer aber sonst fast nichts 
> geignet ist, ist auch nit unbedingt ne 1A empfehlung,..
>
> aber 1A empfehlungen haben wir ja leider sowieso keine,..
Leider. Die Eierlegendewollmilchsau für Mesh-Networker ist noch nicht 
dem Genlabor entsprungen. Suchen wir weiter.

> der ubiquiti airrouter, wär aber evt auch noch ein anwärter (für die 
> kategorie wrt ersatz, d.h. switch + wireless (+ usb) + netter 
> bootloader + billig)
Ram und Flash? So wie die anderen Ubiquities? Chipsatz Atheros?
Danke für den Hinweis!

> lg Markus
LG
Erich
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <http://lists.funkfeuer.at/pipermail/wien/attachments/20110823/c72720f4/attachment.html>


Mehr Informationen über die Mailingliste Wien