[Wien] Erfassung von Daten

Erich N. Pekarek (spam-protected)
Do Mär 20 12:32:33 CET 2014


Hallo!

Alle Angaben ohne Gewähr:
Am 2014-03-20 05:06, schrieb Erich:
> Hallo
> Da ich meine Zustimmung zur " Erfassung und Verarbeitung 
> personenbezogener Daten" geben soll, hätte ich gern gewusst, welche 
> Daten erfasst werden und was damit passiert.
Nach meinen Informationen geht es lediglich darum, die Mitgliederdaten 
des Vereins und die "NodeDB" zu aktualisieren. Die Verwendung und 
Verarbeitung der Daten erfolgt wie auch schon bisher. Leider wurde dem 
Schreiben keine Datenschutzerklärung beigefügt, aber ich habe bereits 
angeregt, diese nachzureichen. Das Formular ist leider in einigen 
Punkten etwas undeutlich...

Warum machen die das?
Nach den mir bekannten Informationen:
Eine beachtliche Anzahl an Einträgen in der NodeDB und im 
Mitgliederverzeichnis lassen Zweifel an deren Richtigkeit und Aktualität 
aufkommen. Das Datenschutzgesetz sieht vor, dass diese Daten dann, 
soweit sie zum Zweck der Datensammlung erforderlich sind, richtig zu 
stellen oder zu löschen sind.
Dass eine Löschung in der NodeDB mitunter Probleme verursachen kann, 
muss ich den "alten Hasen" hier nicht erzählen.

Was ist zu tun?
Wenn Du zweifelsfrei ordentliches Mitglied des Vereins bist, sollte für 
Dich - abseits der obligatorischen Kontrolle Deiner Daten in der DB auf 
Richtigkeit und Vollständigkeit - kein Handlungsbedarf bestehen, und 
Dein Mitgliedsstatus -so sehe ich das- bleibt unverändert.

Welche Konsequenzen gibt es?
Mit der Aktualisierung durch das Formular beantragen 
Community-Mitglieder soweit ich das richtig gelesen habe, zudem die a.o. 
Mitgliedschaft, die auch weiterhin nichts kostet. Wer sogar die 
ebenfalls derzeit beitragsfreie, ordentliche Mitgliedschaft beantragt, 
sichert sich im Falle der Zustimmung - die es wohl in den meisten Fällen 
geben wird - zusätzlich auch ein Stimmrecht bei der 
Mitgliedervollversammlung. Ein anderer Vorteil daran ist, dass Ihr 
aufgrund der Statuten Eure Rechte und Pflichten im Verein kennt und 
davon besser Gebrauch machen könnt. Auch ist die "Berechtigung zur 
Nutzung von Vereinseinrichtungen" so festgelegt nicht nicht bloß geduldet.

Meine Meinung:
Wenngleich das Formular nicht ganz ausgewogen ist, sehe ich persönlich - 
ich bin nur einfaches Mitglied, nicht im Vorstand und ohne eigentliche 
Funktion- das als Stärkung der Rechte der Community-Mitglieder an. Wir 
bekommen ein bisschen mehr Struktur, mehr Entscheidungsmöglichkeiten und 
können als Gemeinschaft stärker auftreten.

Möglichkeiten:
Solltet Ihr das anders sehen, habt Ihr die Möglichkeit, den Vorstand zur 
Vorgehensweise und zur Datenverarbeitung zu befragen.

Ich möchte allerdings ersuchen, etwaige Diskussionen aber nicht auf 
dieser Liste zu führen, sondern direkt mit dem Vorstand, allenfalls auch 
"discuss" oder in letzter Konsequenz bei der kommenden 
Mitgliedervollversammlung.

> sg Erich
LG
(auch) Erich
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <http://lists.funkfeuer.at/pipermail/wien/attachments/20140320/2f9cf6d2/attachment.html>


Mehr Informationen über die Mailingliste Wien